Die Elektronische FallAkte (EFA) ist heute das verbreitetste und akzeptierteste Aktenkonzept im deutschen Gesundheitswesen. Entwickelt von der Fraunhofer-Gesellschaft, wird es inzwischen von einem Verein als Standard etabliert, der schon heute jedes vierte Krankenhausbett repräsentiert. EFA ermöglicht einen einrichtungsübergreifenden Zugriff auf die Behandlungsdaten eines Patienten - von Arzt zu Arzt und entsprechend der Datenschutzanforderungen.

Das EFA Innovation Lab ist ein Innovationslabor der Fraunhofer-Institute FOKUS und ISST, die die Elektronische FallAkte spezifiziert haben. Das Labor stellt IT-gestützte Infrastrukturen und Services zur intersektoralen Kommunikation und Kooperation im Gesundheitswesen zur Verfügung und ist auch für Sie ein hoch kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie nach vernetzten IT-Anwendungen im medizinischen Umfeld suchen.

NEWS

8. bis 10. Juni 2016: berlin, CityCube - Hauptstadtkongress 2016

Zum 19. Mal findet der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit statt.

19.4.2016 - 21.4.2016: Berlin, Messe Berlin - ConhIT 2016

Das Fraunhofer ISST präsentiert in Halle 2.2, Stand E-112, den MDK EFA-Arbeitsplatz und die myEFA-App auf der conhIT 2016 in Berlin.

 

conhIT 2016: EFA entwickelt virtuelle „Sicherheitstüren“

Medizin 2.0 braucht verlässliche Einbindung mobiler Technologien / neue Vernetzungskonzepte auf Basis der Elektronischen FallAkte (EFA)

Große Resonanz auf IHE-konforme FallAkte

Endspurt für „EFA on top of IHE“: Öffentliche Kommentierung erfolgreich abgeschlossen Aachen / Berlin, 30. Juli 2013. Das gemeinsam vom Verein Elektronische FallAkte e. V., dem Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V. und IHE Deutschland e. V. vorangetriebene Harmonisierungsprojekt für die einrichtungsübergreifende Nutzung elektronischer Aktensysteme im Gesundheitswesen geht in die Zielgerade: Die Kommentierungsphase für die EFA 2.0 und das IHE-Cookbook ist abgeschlossen. Bis Ende September veröffentlicht die Projektgruppe „EFA on top of IHE“ die anhand der eingegangenen Kommentare überarbeiteten Spezifikationen. Die beteiligten Vereine empfehlen Krankenhäusern und Arztpraxen, bei der Neubeschaffung von Aktensystemen die Unterstützung dieser Standards ausdrücklich einzufordern.

EFA und IHE

Die im Frühjahr 2012 vom bvitg e. V. und dem Verein Elektronische FallAkte e. V. gegründete Arbeitsgruppe »EFA on top of IHE« hat bei der Entwicklung einer an die deutschen Rahmenbedingungen angepassten Spezifikation für eine arztgeführte Fallakte erste Ergebnisse veröffentlicht.

EFA-in-a-Box: Leitfaden für Kliniken

Was müssen Kliniken tun, die sich eine leichte Einführung der Elektronischen FallAkte ohne eine aufwändige tiefe Integration in die eigenen IT-Systeme wünschen? Antworten auf diese Frage bietet der »EFA-in-a-Box: Leitfaden für Kliniken«