EFA für Kliniken

Die Elektronische FallAkte bietet Kliniken eine interessante IT-Basis für die Zuweiserbindung: Wenn Kliniken eine EFA nutzen, können niedergelassene Ärzte mit unterschiedlichen Praxisverwaltungssystemen Behandlungsdaten zu einem Patienten zur Verfügung stellen bzw. zur Nachbehandlung aus der Klinik abrufen. Die EFA bietet ist also eine Art „Mittler“ zwischen verschiedenen IT-Systemen – wer eine EFA anbietet, benötigt keine separaten Schnittstellen zwischen Krankenhausinformationssystemen und Praxisverwaltungssystemen mehr.

Viele EFA-Mitglieder arbeiten heute bei der Einführung der Elektronischen FallAkte, vom Pilotprojekt bis zum Regelbetrieb, regional zusammen. Dabei können individuelle Wünsche an die inhaltliche Ausgestaltung des Standards und darauf aufbauenden Anwendungen berücksichtigt werden: So gibt es bereits Anwendungen für Tumorkonferenzen auf der Basis von EFA und auch mobile Nutzungsmöglichkeiten der Akte.

Welchen Bedarf haben Sie? Sprechen Sie uns an!