Verein

Die Spezifikationen der Elektronischen FallAkte hat die Fraunhofer-Gesellschaft, Deutschlands führende Organisation für angewandte Forschung, ursprünglich im Auftrag dreier privater Klinikketten und der Deutschen Krankenhausgesellschaft entwickelt.

Aus dieser Initiative heraus ist inzwischen der Elektronische FallAkte e. V. entstanden. Der Verein ist eine Interessengemeinschaft von derzeit 30 Mitgliedern aus renommierten privaten Klinikketten, Universitätsklinika, kommunalen Krankenhäusern, Ärztenetzen sowie den wesentlichen Verbänden des stationären und niedergelassenen Sektors.

Der Verein möchte eine Lösung etablieren, die unabhängig von verwendeten IT-Systemen und Ausstattungen den effizienten Austausch fallbezogener medizinischer Daten ermöglicht: über Einrichtungs- und Sektorgrenzen hinweg und mit dem Ziel, komplexe Behandlungsprozesse zu unterstützen. Anliegen ist es letztlich, die Rahmenbedingungen für die medizinische Versorgung zu verbessern.

Die Mitgliedschaft steht Krankenhäusern und Klinikketten, ebenso wie Ärztenetzen, Vereinen und Verbänden der Leistungserbringer im Gesundheitswesen offen. Der Verein ist bundesweit nahezu flächendeckend aktiv und steht bereits für mehr als 25 Prozent des stationären Sektors. Er bündelt innovationsbereite Kräfte, die wichtige technologische Neuerungen mitgestalten und ihre Einführung vorantreiben wollen.